„Der Brief“ – Ein kurzer Spielfilm über einen Jungen, einen Brief und eine große Sorge!

Im Rahmen der ehrenamtlichen Leitung einer Film-AG an der Max-Schule Düsseldorf habe ich mit den Kindern im Schuljahr 2017/2018 den 12-minütigen Kurzfilm „Der Brief“ realisiert, der heute seine Premiere in der „Black Box“ im Düsseldorfer Filmmuseum feiern durfte. Die Story: Der zehnjährige Oskar Rathematz erhält von der Klassenlehrerin einen Brief an seine Eltern. Zum wiederholten Male. Dabei hatte sein Vater ihn gewarnt: Noch einmal ein Brief wegen mangelhafter Leistung oder Diszplinlosigkeit und es gibt eine deftige Strafe. Auf der Suche nach dem Ausweg aus seinem Dilemma denkt Oskar schließlich auch über Hilfe von allerhöchster Stelle nach …

Eine Kinder- und Familien-Kurzgeschichte nach einer Idee von Iman Hadzihamzic – mit Oskar Patzig, Lina Gottlieb, Franziskus Hinkel, Lily-Marie Kromer, Iman Hadzihamzic, Linda Bergfort, Maike Gottlieb, Eva Maas und Josef Hinkel.

Die Schauspieler holen sich nach der Premiere ihren schwer verdienten Applaus ab!

1 Kommentar

  1. Ein echt guter Film. Kleine und feine Story. Berührt sicherlich viele Kinder und hoffentlich noch mehr Eltern. Oskar, ich nehme an gespielt von Oskar, mit überzeugender schauspielerischer Leistung.
    Ein dickes Lob an Michael W. Driesch (DocMiguel) für die sehr gelungene Arbeit und sein ehrenamtliches Engagement.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .